Was ist ein Bikefitting?

Google verrät uns hierzu:

Bikefitting ist nichts anderes, als das Anpassen eines Rades und aller seiner Komponenten, sodass es perfekt zu den individuellen Körpermaßen paßt.

Ok, dann machen wir daraus etwas anderes: Bikefitting 2.0? Ein neuer Name ist gesucht!

Beim Bikefitting geht es um weitaus mehr.

Geht es um den "richtigen Kniewinkel"? Geht es um das Knielot, welches genau durch die Pedalachse fallen soll?
Sitzknochenvermessung auf Wellpappe?

Ich denke, diese Zeit ist vorbei und wir beschäftigen uns mit sehr genauen Analysen der Bewegung des Athleten und der Interaktion mit den Kontaktstellen.

Interaktion mit den Kontaktstellen? Was ist damit gemeint?

Wir nehmen mal an, Du hast einen Bikefitter ausgewählt, der ausschließlich mit einer Videoanalyse arbeitet. Dort werden - mehr oder weniger genau - Gelenkwinkel bestimmt.

Was könnte Dir diese Variante bei einem Komfortproblem am Sattel helfen?

Im ersten Schritt könnte es eine kleine Verbesserung geben - das wirklich genaue Einstellen der Sattelhöhe findet bei mir mit Hilfe der gebioMized Satteldruckmessung statt. Dies Messungen ermöglichen es, die letzten Millimeter herauszuholen und weniger Druck am Sattel aufzubauen, weniger Bewegung des Beckens und damit weniger Reibung zu realisieren. All diese Aspekte bringen Dir neben Sattelkomfort immer eine verbesserte Kraftübertragung.

Eine verbesserte Kraftübertragung ist Dir egal? Du möchtest doch nur deine Feierabendrunden mit den Kumpels genießen. Schnell mal die Cleats richtig einstellen?

Auch das ist ein wunderbarer Gedanke. Weißt Du, was ich dabei im Kopf habe? Die Gesundheit der Gelenke. Deine Knie werden es dir danken, wenn du eine gleichmäßige Kraftübertragung über beide Beine darstellen kannst.

Meine Erfahrung aus 11 Jahren Bikefitting lautet wie folgt

Eine millimetergenau eingestelle Sattelhöhe sichert immer die Kraftübertragung und damit die Gelenkgesundheit ab!
Thomas Pollesche - 2021
Was wird neben der Satteleinstellung u.a. noch überprüft?


Passen die Radschuhe?

Dabei geht es wieder um den direkten Zusammenhang zwischen Komfort und Effizienz.

Wie motiviert und kräftig wirst du ins Pedal treten, wenn du von Taubheitsgefühlen beim Radfahren geplagt bist? Den nächsten Ortsschildsprint oder Intervall starten, wenn die Fußsohlen brennen?

All das macht keinen Spaß und ist natürlich ein Signal des Körpers. Und jetzt kommen wir zu einem spannenden Punkt.

Du hattest noch kein professionelles Bikefitting (z.b. nach gebioMized Standards) und Deine Sitzhöhe wird verbessert. In den folgenden Ausfahrten stellst Du fest, das Deine Zehen taub werden oder auch Fußsohlen beginnen zu brennen?

Wahrscheinlich hat sich Dein Bikefitter nicht um die wichtige Kontaktstelle Fuß gekümmert, sodass nun höhere Kräfte am Fuß/ Schuh/ Pedal dafür sorgen in Probleme zu geraten.

Das wird dir bei mir nicht passieren. Bei mir findest du auch immer eine Auswahl an Schuhen, die zu den unterschiedlichsten Fußtypen passen.

Deine athletischen Fähigkeiten

Wie beweglich bist du? Wie stabil bist du in der Körpermitte?

Du bist Schreibtischtäter? Sitzt im Homeoffice?

Spätestens hier brechen alle allgemeinen Formeln zusammen und der Aufbau einer seriösen Sitzposition für einen Radfahrer beginnt spannend zu werden.

Die Beweglichkeit hat einen immensen Einfluß auf die Positionierung des Fahrers auf dem Rad.

Wie kannst du dein Becken auf dem Sattel positionieren? Steil nach oben stehend oder eher leicht nach vorn gekippt.

Wenn du dich gut nach vorn kippen kannst, ist es dir auch möglich den Oberkörper in dieser Position muskulär zu stabilisieren?

All dies testen wir im Rahmen des Bikefittings, um deine Position zu designen.

Das erste Bikefitting stellt immer den Beginn einer Reise dar.

Körperliche Leistungsfähigkeit verändert sich - du wirst beweglicher oder auch kräftiger in der Körpermitte.

Manchmal geht es aber auch rückwärts und die Leistungsfähigkeit verschlechtert sich. So geschehen und gesehen in den zahlreichen FollowUp Terminen, die wir zur Aktualisierung der Sitzposition durchführen. Speziell im Herbst und Winter 2020/2021 sind viele Umstände zum Vorschein gekommen, die einen grundsätzlich seriös positionierten Radfahrer aus dem Gleichgewicht gebracht haben.

Was ist in 2020 passiert? Viele Radfahrer sind im Homeoffice, an nicht ganz idealen Arbeitsplätzen untergebracht. Die Fitness-/ und Yogastudios waren geschlossen, was viele zum Anlass genommen haben, das ergänzende Training einzustellen.

Oft kam verstärkend hinzu, das viel mehr Zeit zum Radfahren zur Verfügung stand. Deutlich mehr Jahreskilometer mit einem, durch Homeoffice gestressten Rocken, der kein ausgleichendes Training mehr bekommen hat

Volltreffer!

Die Position muss regelmäßig aktualisiert werden! Jeder Körper unterliegt ständigen Veränderungen!
Thomas - Bike Academy Berlin

Dein Weg zum Termin!

Label Text

Problem erkennen

Im Infogespräch finden wir heraus, ob und wie ich Dich unterstützen kann.

Label Text

Infogespräch buchen

Vereinbare direkt das erste Gespräch und erhalte erste Informationen!

Label Text

Termin bestimmen

Wir finden zeitnah einen Termin für Dich und starten so perfekt vorbereitet!

Jetzt dein Infogespräch vereinbaren

Um herauszufinden, ob und wie ich dir helfen kann, besprechen wir dein Anliegen am Telefon.
Buche dich bitte direkt ein. Ich freue mich darauf, dich kennenzulernen!